Medien wie Zeitungen, Zeitschriften, Radiosender, Bildagenturen werden überhäuft von Bewerbungen von Fotografen, die sich Fotopässe für Konzerte wünschen. Wenn du bereit bist, dich auch anderen Themen zu öffnen, hast du vermutlich bessere Karten. Auch ein vorzeigbares Portfolio wird hier helfen.

Ich hatte z.B. eines Tages die Gelegenheit, für die lokale Zeitung zu fotografieren. Allerdings lag mein Aufgabengebiet dann primär auf lokalem Stadtgeschehen und eben nicht auf Konzertfotografie. Dennoch war es wieder eine super Referenz und in meinem Fall eben auch endlich ein bezahlter Job, der es mir ermöglichte, meine Festanstellung in einem langweiligen Bürojob zu reduzieren (und später ganz zu kündigen).

 Sobald du jedoch nicht mehr nur für dich fotografierst, stehst du vor neuen Herausforderungen: Du wirst sehr schnell und zuverlässig liefern müssen. Dieses Tempo einzuhalten ist die nächste Stufe deiner Lehrzeit.

 

Fazit: Nutze alle Kontakte, um in einer Redaktion Fuß zu fassen!