Riot Days | Der Hirsch | Nürnberg
16.01.2018

Pussy Riot

Pussy Riot on Riot Days Tour

Pussy Riot, erstmals auf Tournee in Deutschland Januar 2018 – „Story of protest and resistance“

Pussy Riot ist ein russisches Protestkunst-Kollektiv mit Sitz in Moskau, gegründet im März 2011. Die Gruppe inszenierte nicht autorisierte provokative Guerilla-Punk-Rock-Aufführungen in ungewöhnlichen öffentlichen Plätzen, die zu Musikvideos gemacht und im Internet veröffentlicht wurden. Die Themen des Kollektivs umfassten den Feminismus, die LGBT-Rechte und die Opposition gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin, den die Gruppe als Diktator betrachtete, sowie dessen Verbindungen zur Führung der russisch-orthodoxen Kirche.

Sie gewannen globale Berühmtheit, als fünf Mitglieder der Gruppe eine Aufführung in Moskaus Kathedrale von Christus dem Erlöser im Jahr 2012 inszenierten. Die Aktion wurde von kirchlichen Sicherheitsbeamten gestoppt. Die Frauen sagten, dass ihr Protest gegen die Unterstützung der orthodoxen Kirchenführer für Putin während seines Wahlkampfes gerichtet war.

2012 wurden drei der Gruppenmitglieder, darunter Maria Alyokhina, verhaftet und zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. 

Der Prozeß zog große Kritik an, u. a. von Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International. Nach 21 Monaten wurden Tolokonnikova und Alyokhina freigelassen, nachdem die Staatsduma (russisches Parlament) eine Amnestie genehmigt hatte. Nach ihrer Freilassung traten sie und einige andere Mitglieder während der Olympischen Winterspiele in Sotschi als Pussy Riot auf, wo sie mit Peitschen und Pfefferspray von Wachleuten angegriffen wurden.

Im Jahr 2016 debütierte Maria Alyokhina erfolgreich als Hauptdarstellerin vom kritisch gefeierten „Burning Doors“ – ein Stück des Belarus Free Theatre, eine Geschichte von drei Künstlern, die politische Gefangene in Russland wurden: Maria Alyokhina, Petr Pavlensky und Oleg Sentsov. In „Burning Doors“ spielte Alyokhina in Großbritannien, Italien und Australien. 

Im Dezember 2016 starteten Maria Alyokhina und der Musikproduzent Alexander Cheparukhin ein neues Projekt – PUSSY RIOT THEATER mit RIOT DAYS – ein Stück, das auf Alyokhinas Buch „RIOT DAYS“ basiert. Das Projekt wird von Alexander Cheparukhin produziert und steht unter der Regie von Yury Muravitsky – einer der führenden russischen Theaterdirektoren, Gewinner des „Golden Mask“ jährlichen russischen Theatervertrages.
(Quelle: Facebook-Veranstaltung)

  • Genre: feministischer, regierungs- und kirchenkritischer Punkrock
  • Bandmitglieder:
    • Maria Alyokhina ( Masha Alechina) – playwright, actor
    • Kiryl Masheka – actor, singer
    • Nastya AWOTT – actor, singer, saxophone
    • Maxim AWOTT – musician (keyboards, programming, drums), actor
  • Inszenierung: Geschrieben von Maria ALEKHINA, Video: Vasily BOGATOV , Regie: Yury MURAVITSKY , Producer: Alexander CHEPARUKHIN
  • Gründung: 2011
  • Heimat: Moskau

Alle 80 FOTOS AUF FLICKR ANHÖREN | LISTEN Facebook

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.