Centralstation | Darmstadt
20.03.2016

Scott Matthew

This here Defeat – Tour

Im Dezember 2013 war Scott Matthew mein erstes fotografiertes Konzert. Heute durfte ich ihn bereits zum dritten Mal erleben. Ich bin jedes Mal hin und weg von seiner zauberhaften Stimme und seiner liebevollen, etwas schüchternen Aura. Auch sein Gitarrist Juergen Stark, der erste Musiker, den ich in dieser Laufbahn kennenlernen durfte, ist eine Seele von Mensch. Es ist immer wieder eine so herzliche Begegnung mit den Beiden, egal ob die Zeit für ein paar Worte oder nur eine schnelle Umarmung reicht. Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Mal! Dann hoffentlich mit mehr Zeit hinterher und ohne lange Heimfahrt.

„Der Singer-/Songwriter stammt aus Queensland, Australien, lebt aber inzwischen seit über 15
Jahren in New York. Im Jahr 2006 wurde Scott Matthew dank mehrerer Soundtrack-Beiträge zum Erotikdrama Shortbus des Regisseurs John Cameron Mitchell einem breiteren Publikum bekannt.

Der begnadete Songpoet hat sich seit seinem selbstbetitelten Debut von 2008 mit seinen bisherigen vier Solo-Alben höchsten Respekt unter Kritikern und Fans gleichermaßen erarbeitet.

Im Juni 2013 veröffentlichte er mit dem Cover-Album Unlearned seine Persönliche Hitparade. Darauf hat er in unterschiedlichsten Liedern den jeweils emotionalen Kern erkannt und mit so viel Liebe heraus gearbeitet, dass ab dem ersten Ton klar wurde, dass es sich bei diesen Cover-Versionen nicht mehr um fremde Songs handelt, sondern um ureigenes, originales Material. Er macht sie zu seinen Liedern.
So entstand zum Beispiel auch aus dem ursprünglich doch relativ trivialen R&B-Smash von Whitney Houston „I Wanna Dance With Somebody“ eine wundervolle, Piano-dominierte Ballade.

Am 20. März 2015 erschien sein fünften Studioalbum THIS HERE DEFEAT mit 10 neuen Scott Matthew Originals. Er schreibt und singt auf dem neuen Album vom Herbeisehnen und Verschwinden der Liebe wie kaum jemand sonst. „Ich bin sehr, sehr stolz auf das neue Album“, sagt Scott, „und ich bin es umso mehr, weil ich gar nicht daran geglaubt habe, dass es entstehen würde.“ Aufgenommen wurde das Album in Lissabon, produziert hat es Jürgen Stark, der ihn auch als Gitarrist auf den anstehenden Konzerten wieder begleiten wird.

Wer ihn bereits live erlebt hat, ist seltsam ergriffen. Er macht Leid zu Lied. Er entkleidet sein Inneres. Er lässt die Hörer teilhaben, teilnehmen, Teil werden. Er berührt. Die Intensität seines Gesangs ist greifbar.

Nach einer sehr erfolgreichen Europa Tournee im letzten Jahr, kommt er nun im März 2016 nochmals für einige Zusatzkonzerte mit seinen wunderbaren Musikern Jürgen Stark (Gitarre) und Sam Taylor (Cello) zurück nach Deutschland.“

  • Genre: Singer, Songwriter
  • Fotografiert für die Band
  • Heimat: New York City
  • Plattenfirma: glitterhouse
  • Setlist:
    • Effigy
    • Here we go again
    • German
    • The wonder of falling in love
    • Little Bird
    • Ruined Heart
    • Sweet kiss in the afterlife
    • Dance with somebody
    • Anarchy
    • This here defeat
    • Community
    • To love somebody
    • Constant
    • L.O.V.E
    • Abandoned
    • A happy end
    • Darklands
    • Annie’s Song
    • Friends and foes
    • In the end

Alle 62 FOTOS AUF FLICKR ANHÖREN | LISTEN www.scottmatthewmusic.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.