Kurhaus Wiesbaden | Wiesbaden
05.03.2018

Yann Tiersen

Yann Tiersen – EUSA – Tour

Fotoregeln: Nur von rechts, nur der erste Song, nicht vor Reihe 6.

YANN TIERSEN (SOLO)
Klavier / Nouvelle Chanson / Minimal Music Konzert im KURHAUS Wiesbaden

Der französische Multinstrumentalist und Komponist Yann Tiersen hat vor allem am Piano und durch seine Filmmusik zu Welterfolgen wie „Die fabelhafte Welt der Amélie“ und „Good Bye, Lenin!“ internationale Berühmtheit erlangt. Seit seinem sechsten Lebensjahr spielt er Geige und Klavier, hat als junger Mann aber auch eine musikalische Sozialisation durch Bands wie Joy Division oder The Stooges erfahren. Nachdem er zuletzt einige so gute wie erratische Alben vorgelegt hatte, die dem Krautrock näher standen als der kontemporären Klassik, veröffentlichte der Mann zuletzt mit „EUSA“ sein erstes (!) echtes Album für Solopiano. Die 10 Stücke darauf formieren eine Landkarte seiner Heimat, der kleinen, in der keltischen See gelegenen Insel Ouessant, bretonisch: „Eusa“; dazwischen gesetzte Field Recordings, in der Konzertsituation von zwei großen Bandmaschinen abgespielt, führen von Ort zu Ort. Uraufgeführt wurde das Werk im Rahmen einer ausverkauften Tournee, die Tiersen unter anderem zu zwei Shows in die Berliner Philharmonie, zu zwei weiteren Shows ins Londoner Barbican führte. (aus der Facebook-Veranstaltung)

  • Komponist und Multi-Instrumentalist
  • Geboren: 23. Juni 1970 in Brest
  • Heimat: Ouessant
  • Fotografiert für: Schlachthof Wiesbaden

 Alle 21 FOTOS AUF FLICKR ANHÖREN | LISTEN www.yanntiersen.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.